Hier geht es zur LS Exchange, dem börslichen Handel von Lang & Schwarz

 ALEXION PHARMAC.

ISIN: US0153511094 | WKN: 899527  Jetzt handeln
87,826+0,187 +0,21 % 19:04:31
Geld
87,174
Stück: 6
Brief
88,478
Stück: 6
ZeitKursVolumen
26.05. 21:18:48
87,754 €
1
26.05. 18:03:50
85,958 €
6
26.05. 16:41:52
86,803 €
25
26.05. 16:39:30
87,274 €
6
26.05. 15:52:14
88,680 €
12
26.05. 15:43:42
88,440 €
100

Stammdaten

WKN
899527
ISIN
US0153511094
Branche
Biotechnologie
Herkunft
USA
Aktienanzahl
224,00 Mio.
Marktkapitalisierung
19,80 Mrd.
Dividende je Aktie
- USD

Umsatz

Tagesumsatz
88,41

Kennzahlen

Abstand Allzeithoch
54,00 %
Abstand 52W Hoch
37,77 %
Abstand 52W Tief
1,74 %
Vola 30 Tage
13,23 %
Vola 250 Tage
38,34 %
KGV
68,70
KCV
25,24
Gewinn je Aktie
1,780
Cashflow/Aktie
4,850

Performance

Zeitraum Kurs Perf.%
1 Woche
102,705
-14,669
1 Monat
117,266
-25,264
6 Monate
117,536
-25,436
Lfd. Jahr
116,969
-25,075
1 Jahr
135,143
-35,151

Aktuelle Nachrichten

03.03.2016 20:27

S&P 500 Top-Verlierer: Kroger, Mallinckrodt, Alexion Pharma

Letzte Trades

OrderAnzahlwikifolioPerf.% 1J
Kauf
1
+28,34 %
Kauf
1
-0,96 %
Kauf
57
+6,13 %
Verkauf
231
-
Kauf
231
-

Trends

KaufVerkauf
1T
100,00 %
1W
87,50 %
12,50 %
1M
84,21 %
15,79 %
3M
77,40 %
22,60 %

Enthalten in folgenden Wikifolios

DE000LS9DTA9
148.280,01 €
87.942,17 €
122.508,20 €
14.504,57 €
DE000LS9HZ15
5.536,06 €

Profil

Alexion ist ein weltweit operierendes Biopharmazie-Unternehmen. Zum Kerngeschäft gehört die Entwicklung und Herstellung von Medikamenten, die bei lebensbedrohlichen und oft sehr seltenen Krankheiten eingesetzt werden. Alexion verfügt über wissenschaftliche, medizinische, juristische und kommerzielle Kapazitäten, um seine Produkte selbständig entwickeln und auf den Markt bringen zu können. Das erste Medikament, welches das Unternehmen produzierte, ist der Hemmstoff Soliris, der bei einigen seltenen Krankheiten angewendet wird. Soliris ist in fast 50 Ländern weltweit zur Therapie zugelassen. Wissenschaftler von Alexion arbeiten eng mit internationalen Forschungseinrichtungen und Ärzten zusammen, um weitere Medikamente gegen extrem seltene Krankheiten zu entwickeln und zu testen.