Stille vor dem FED-Abend

Die Volatilität engte sich vor der FED-Sitzung am Abend noch einmal ein. Fast regungslos verharrten die Märkte heute in Erwartung der Worte des US-Notenbank-Präsidenten. Welche Einzelaktien sorgten zumindest für Meldungen?

 

Keine Vola vor der FED-Entscheidung

 

Der Morgen sah noch etwas versöhnlicher aus, doch die Begrenzungen dieser Woche konnten nicht überschritten werden. Bei 13.277 Punkten war der Aufschwung am Deutschen Aktienmarkt erneut gedeckelt und damit die wichtige Region bei 13.300 nicht ganz erreicht worden.

Am frühen Nachmittag kam es mit leichteren Notierungen zur Wall Street Eröffnung auch wieder zur Schwäche und neuen Tagestiefs. Doch auch hier erfolgte kein Impuls, der im mittelfristigen Chartbild als Signal wahrgenommen werden konnte.

So schloss der DAX ohne große Veränderungen seinen XETRA-Handel am Mittwoch ab und gewann 37 Punkte hinzu, die jedoch in der Mitte der Range standen.

 

Die Eckdaten des Handelstages und der Intraday-Chart sehen wie folgt aus:

 

 

Eröffnung 13.224,16PKT
Tageshoch 13.277,23PKT
Tagestief 13.181,56PKT
Vortageskurs 13.217,67PKT

 

Spannung scheint an der Wall Street erst nach 20 Uhr einzutreten, wenn der Zinsentscheid der FED erfolgt und die Pressekonferenz mit Jerome Powell begonnen hat.

 

Welche Werte standen im DAX im Anlegerinteresse?

 

Blick auf die Einzelwerte im DAX

 

Tagesgewinner war die Fresenius-Aktie und ebenfalls im Gewinn lag Merck. Hier profitiert die ganze Pharma- und Spezialchemie-Branche von der Merck-Meldung, über Schuldenabbau entsprechende Profitabilität steigern zu wollen. Insbesondere bei Merck liegt bis zum Jahr 2022 der Fokus auf dem organischem Wachstum bei gleichzeitig "zügigem Schuldenabbau", wie man auf dem Kapitalmarkttags in Darmstadt erfuhr.

 

Auf der Negativseite stach Delievery Hero hervor. Der Essenslieferdienst mit Sitz in Berlin plant in der dortigen Konzernzentrale einen deutlichen Mitarbeiteraufbau von rund 1.000 neuen Mitarbeitern. Dort soll auch weiterhin das weltweite Wachstum inmehr als 40 Ländern gesteuert werden. Natürlich ist dies mit Kosten verbunden, weswegen die Aktien heute erst einmal leicht verloren.

 

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie in folgender Tabelle:

 

 

Wie stellt sich das mittelfristige DAX-Chartbild dar?

 

Mittelfristiger Blick auf den DAX-Chart

 

Hierzu gibt es wenig Neues zu berichten. Da in den vergangenen Tagen kaum eine Änderung auf Schlusskursniveau erfolgte, stellt sich das mittelfristige Chartbild nahezu unverändert dar. Es bleibt somit abwartend:

 

 

Schalten Sie gerne auch morgen wieder zum Marktgespräch kurz vor dem XETRA-Handelsstart auf unserem youtube-Kanal der LS-Exchange gegen 9.00 Uhr ein. Dann kommentieren wir den FED-Entscheid für Sie.

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

 

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

© TRADERS´ media GmbH