DAX vor FED-Sitzung ruhig gestartet, Blick auf IBM-Quantencomputer, Nasdaq und Zölle nach G7-Treffen



Der DAX verarbeitet weiter das Allzeithoch vom Montag. Bis auf 10 Punkte konnte er sich dieser Schwelle annähern. Doch auf der Unterseite sind weiterhin nun zwei Kurslücken sichtbar. Zwischen diesen Marken dürfte der heutige DAX-Handel starten.

Spannend ist die Einweihung des Quantencomputers von IBM in Ehningen bei Stuttgart. Diese technische Revolution steht erst einmal dem Fraunhofer Institut für Forschungen zur Verfügung und später auch diversen Wirtschaftsprojekten, die u.a. Volkswagen, SAP und BASF eingeleitet haben. Wie funktioniert dies und wie reagiert die IBM-Aktie?

Weiterhin sprechen wir über die "Nachwehen" des G7-Gipfels. Hier sind einige Absprachen in Bezug auf Zölle und Subventionen zwischen der EU und den USA getätigt werden. Auch die gemeinsame Sprache zu China dürfte für Aufsehen sorgen. Hier liegt ein potenzieller Konflikt in der Luft.

Das Event des Tages ist zweifelsohne die FED-Sitzung am Abend. Eine Zinsänderung ist nicht zu erwarten, aber genaue Ausführungen zum weiteren Vorgehen der US-Notenbank.

Kommen Sie bestens informiert mit TRADERS´ Media GmbH und der LS Exchange in den neuen Handelstag. Gegen 13.00 Uhr sprechen wir mit Björn im Interview über den Handel.

#IBM #DAX #G7 #Börse #Aktien

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.